Birgit Mokross

Autogenes Training

In den zwanziger Jahren entwickelten Prof. J. H. Schultz das Autogene Training und etwa zeitgleich Dr. Edmund Jacobson in den USA die Progressive Muskelrelaxation.

Unter der Vielzahl der heute angewendeten Entspannungsverfahren sind diese beiden Methoden am weitesten verbreitet und am besten erforscht.

Prof. J. H. Schultz entwickelt das Autogene Training als eine Technik der konzentrativen Selbstentspannung.

Den Hintergrund bei dem Autogenen Training bildeten dabei seine Erfahrungen mit der Suggestions- und Hypnosebehandlung.

Er wandte sich aber von der Methode der Fremdsuggestion (Technik der klassischen Hypnose) ab, weil er vermutete, dass jeder Mensch zu Selbstsuggestion fähig ist.

Die Form der Selbstsuggestion nichts mit Einbildung zu tun, da sich alle Effekte durch objektive (physiologische) Methoden nachgewiesen werden können.

Die Methode des Autogene Trainings lässt sich relativ leicht erlernen.

Autogenes Training ist eine grundlegende Methode für die begleitende Behandlung vieler psychosomatischer, körperlicher und psychischer Erkrankungen und für deren Prävention.

Birgit Mokross    Bahnhofstr. 66    59199 Bönen